Turmfalkentagebuch

Die Kameras sind von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang aktiv. Nachts ist die Kamera deaktiviert. Bis jetzt laufen diese nur in unserem Hausnetzwerk. Ich habe aber noch vor diese auch allen Interessierten zugänglich zu machen.

Turmfalkenkamera_Live:


Hier möchten wir allen Interessierten einen Einblick in unseren Turmfalkenkasten unter unserem Hausgiebel mittels Bildern und Berichten geben und sie an der Aufzucht der Jungen Falken teilhaben lassen. Über eine Kamera können Sie live mitverfolgen was in dem Falkenkasten passiert und die Aufzucht der Jungen miterleben sofern die Falken dieses Jahr hoffentlich wieder brüten. Die Nestkamera wird nur zu bestimmten Tageszeiten aktiviert sein. 

Bereits vor 3 Jahren hatte ich die Idee unter unserem Giebel einen Turmfalkenkasten anzubringen da immer wieder Junge Falken unter unserem Giebel übernachteten. Schon im ersten Jahr wurde er von einem Falkenpaar angenommen. Leider verschwanden diese nach einigen Wochen kurz vor der Legezeit wieder. Vor 2 Jahren (2016) kam es dann zu einer erfolgreichen Aufzucht von 5 Jungen und letztes Jahr konnten die Falken 6 Junge in dem Kasten großziehen. In ca. 1,5 km Entfernung habe ich vor 2 Jahren an einer Scheune einen weiteren Falkenkasten montiert, in diesem konnte ein weiteres Falkenpärchen letztes Jahr (2017) sogar 7 Junge großziehen. Nach kurzen Revierkämpfen hatten sich die 2 Pärchen so dicht beieinander toleriert und ihre Reviergrenzen abgesteckt.  

Bereits jetzt im Januar 2018 hält sich schon wieder ein Falkenpaar hauptsächlich in den Morgen- und Abendstunden in und um den Kasten unter unserem Hausgiebel auf. Dies lässt hoffen dass es auch dieses Jahr wieder zu einer erfolgreichen Brut kommt und wir viele schöne Bilder vom Eierlegen über die Aufzucht bis zum Ausfliegen der Falken erhalten. Auch nach dem Ausfliegen hielten sich bislang die Jungfalken noch viele Wochen (ca. 6 bis 8 Wochen) in und um den Kasten auf. Das erste Ei legten die Falken 2016 in der letzten Aprilwoche und 2017 in der vorletzten Aprilwoche.


5 Jungfalken 2016

  



2018

Den Falkenkasten haben wir bereits im Januar mit neuem Einstreu vorbereitet und mit 2 neuen Kameras ausgerüstet. Eine Nestkamera und eine Übersichtskamera vor dem Kasten. Pünktlich zum 1. März hat sich das Falkenpaar bei uns wieder eingefunden. Auch ein 2. Männchen ist immer wieder zu beobachten. Das Falkenmännchen hat heute dem Weibchen im Nistkasten das erste Brautgeschenk (eine Maus) übergeben. 

Turmfalkenmännchen                                                               Turmfalkenweibchen

      

Am 15.03.2018 waren 4 weitere Turmfalkenmännchen da die sich einen Tag mit dem Turmfalkenmännchen Luftkämpfe lieferten. Das Männchen konnte sich behaupten und am darauffolgenden Tag kehrte wieder Ruhe im Luftraum um unser Haus ein.

Das Falkenpaar hält sich jetzt fast nur noch um unser Haus auf, nur zum Jagen fliegen sie auf die angrenzenden Felder. Das Weibchen bekam des Öfteren vom Männchen ein Geschenk in vorm von einer Maus in den Kasten geliefert.

Am 03.04.2018 verhielt sich das Weibchen recht ungewöhnlich im Nistkasten, es war sehr unruhig und sehr oft im Kasten. Als wir dann am darauffolgenden Tag die Kamera anmachten lag das erste Ei im Nest.

und zwei Tage später dann das zweite.

 

und zwei weitere Tage später dann das 3. und am 14.04.2018 waren es dann 4.

Heute Nacht war eine Schleiereule am Kasten und wollte den Falken den Nistkasten streitig machen. Durch ihr lautes schrilles Geschrei wurden wir bei offenem Fenster mitten in der Nacht geweckt.


Heute morgen lag Ei Nr. 5 im Nest.

und heute kam Ei Nr. 6 dazu